Vitamine A und E im Serum/Plasma, automatisiert - HPLC

Vitamine A und E im Serum/Plasma, automatisiert - HPLC

Best.-Nr.: 34700/F
5 x 96 Tests
  • Vitamin A
  • Vitamin E

Für die automatisierte Probenvorbereitung mit 96 Well Filter Plates
96 Proben in weniger als 30 Minuten
Geeignet für viele Laborroboter

Beschreibung

Klinische Relevanz

Die Vitamine A und E gehören zu den fettlöslichen Vitaminen, die wichtige Funktionen im Körper übernehmen.

So spielt Vitamin A eine wichtige Rolle beim Sehvorgang, beim Knochenstoffwechsel und bei der Bildung von Steroidhormonen. Ein Mangel kann zu Nachtblindheit, Hautaustrocknung und Haarausfall führen.

Vitamin E schützt unter anderem die ungesättigten Fettsäuren der Zellmembranen und das LDL-Cholesterin vor dem Angriff reaktiver Radikale, die bei erhöhtem oxidativen Stress vermehrt im Körper auftreten können. Ein Mangel an Vitamin E kann zu anhaltenden Gelenkbeschwerden führen, so dass die Bestimmung des Vitamin E-Spiegels hier unerlässlich ist.

Allerdings können Überdosierungen dieser Vitamine zu Hypervitaminosen mit Vergiftungserscheinungen führen. Auch Chemotherapien sollten nicht mit zusätzlichen Vitaminpräparaten „begleitet“ werden - vor allem Vitamin A und E in höheren Dosen können den Therapieerfolg beeinträchtigen.

 

Produktvorteile

  • Automatisierte Probenvorbereitung:
    96 Proben in weniger als 30 Minuten

 

Dieser HPLC-Kit ermöglicht die automatisierte Analytik von Vitamin A und E im Plasma/Serum. Die automatisierte Aufbereitung von 96 Proben erfolgt in weniger als 30 Minuten – ideal für die ressourcenschonende Bearbeitung größerer Probenzahlen.

Chromsystems bietet außerdem eine weitere automatisierte Methode mittels UHPLC an.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

HPLC

Anzahl der Bestimmungen

5 x 96

Parameter

Vitamin A, Vitamin E

Analysendauer

9 min

Bestimmungsgrenzen

Vitamin A: 0,02 mg/l Vitamin E: 0,5 mg/l

Linearität

Vitamin A: 0,02-4,5 mg/l Vitamin E: 0,5-38 mg/l

Wiederfindungsrate

Vitamin A > 94 %; Vitamin E > 90 %

Intraassay

Vk < 5 %

Interassay

Vk < 5 %

Probenmaterial

Serum/Plasma

Probenvorbereitung

  • 200 μl Internal Standard in eine 96-Well-Filterplatte geben.
  • 50 μl Probe/Kalibrator/Kontrolle zugeben.
  • 10 μl Precipitation Reagent I zugeben.
  • 1 min schütteln (> 600U/min).
  • Niederschlag abtrennen durch Zentrifugation (2 min at 1500 x g).
  • Verschließen der Auffangplatte mit verschweißbaren Abdeckfolien (Empfehlung: 190 °C, 3 sec)
  • Transfer zum Autosampler.
  • 50 µl Eluat in das HPLC-System injizieren.

Probenstabilität

Lichtgeschützt bei +2 bis +8°C für 48 Stunden in einem dicht verschließbarem Glasgefäß haltbar. Für längere Lagerung (bis zu 3 Wochen) sollten die Proben tiefgefroren unter -18 °C aufbewahrt werden.

Injektionsvolumen

50 µl

Säulentemperatur

Raumtemperatur (~ 25°C)

Messwellenlänge

325 nm, nach 3,5 min umschalten auf 295 nm

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Einzeln lieferbare Komponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen

Einzeln lieferbare Kontrollen