Vitamin B2 im Vollblut - HPLC

Vitamin B2 im Vollblut - HPLC

Best.-Nr.: 37000
100 Tests
  • Flavinadenindinukleotid (FAD)
  • Flavinmononukleotid (FMN)
  • Vitamin B2 (Riboflavin)

Sichere Ergebnisse durch Stabilisierung von FAD
Simultane Bestimmung von FMN
Stabile Kalibratoren und Kontrollen

Beschreibung

Klinische Relevanz

Vitamin B2 (Riboflavin) gehört zum Vitamin-B-Komplex, einer heterogenen Gruppe wasserlöslicher Vitamine, die alle Vorstufen von Coenzymen sind. Aus Riboflavin werden die Coenzyme Flavinadenindinukleotid (FAD) und Flavinmononukleotid (FMN) gebildet, die als prosthetische Gruppe in Flavinenzymen für die Übertragung von Wasserstoff in der Atmungskette verantwortlich sind. Weiterhin spielen sie eine Rolle beim Stoffwechsel der Kohlenhydrate, Fett- und Aminosäuren. Neben dem Einfluss auf andere Vitamine, wie dem Vitamin B6, ist Riboflavin auch zur Aufrechterhaltung der Glutathionreduktase-Aktivität von entscheidender Bedeutung, wirkt demzufolge indirekt antioxidativ.

In Westeuropa ist ein Mangel an Riboflavin vor allem bei Veganern, Rauchern, Diabetikern und bei übermäßigem Alkoholkonsum zu beobachten. Typische Hinweise auf Vitamin-B2-Mangel sind schlecht heilende Risse an den Mundwinkeln, Entzündungen der Mundschleimhaut und Zunge, Bindehautentzündungen sowie entzündliche Hautveränderungen. Ein starker Vitamin-B2-Mangel begünstigt möglicherweise auch den grauen Star.

 

Produktvorteile

  • Sichere Messergebnisse durch Stabilisierung von FAD
  • Simultane Bestimmung von Riboflavin, FMN und FAD
  • Stabile Kalibratoren und Kontrollen

 

Mit der Methode von Chromsystems können Riboflavin und seine aktiven Metabolite FAD und FMN im Vollblut unter Verwendung eines isokratischen HPLC-Systems schnell, spezifisch und einfach bestimmt werden. Aufgrund ihrer Eigenfluoreszenz können die Analyte direkt und ohne Derivatisierung fluorimetrisch detektiert werden. Die Probenvorbereitung beschränkt sich auf eine effektive Proteinfällung und eine anschließende Stabilisierung der Analyte. Eine spezielle HPLC-Säule und eine optimierte mobile Phase erlauben die sichere und zuverlässige Quantifizierung der Analyten.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

HPLC

Anzahl der Bestimmungen

100

Parameter

Flavinadenindinukleotid (FAD), Flavinmononukleotid (FMN), Vitamin B2 (Riboflavin)

Analysendauer

ca. 9 min

Bestimmungsgrenzen

FAD 3 µg/l
FMN 1 µg/l
Riboflavin 2 µg/l

Linearität

FAD bis 1000 µg/l
FMN bis 500 µg/l
Riboflavin bis 500 µg/l

Wiederfindungsrate

FAD 106 %, FMN 100 %, Riboflavin 108 %

Intraassay

VK < 3 %

Interassay

VK < 5,9 %

Probenmaterial

Vollblut

Präanalytik

Patientenproben sind lichtgeschützt und in einem geschlossenen Gefäß bei +2 bis +8 °C einen Tag haltbar. Proben, die nicht sofort analysiert werden, müssen unter -18 °C aufbewahrt werden.

Probenvorbereitung

  • 200 μl Vollblut (bzw. rekonstituierter Kalibrator oder Kontrollen), 200 μl Extraction Buffer und 400 μl Precipitation Reagent in einem bernsteinfarbenen Reaktionsgefäß (Lichtschutz) zusammengeben und sofort 30 s mischen (Vortex).

  • 10 min bei mindestens 9000 x g zentrifugieren.

  • In einem braunen Autosamplergefäß (Lichtschutz) 100 μl Neutralisation Buffer vorlegen, danach 500 μl Überstand zugeben und gut mischen (Vortex).

  • 50 μl der so erhaltenen Mischung in das HPLC-System injizieren.

Probenstabilität

Die vorbereiteten Proben sind lichtgeschützt (braune Autosamplergefäße) bei Raumtemperatur 24 h und bei +2 bis +8 °C sieben Tage stabil. Bei längerer Lagerung (max. zwei Wochen) sollten die Proben unter -18 °C aufbewahrt werden.

Zusätzliche Informationen

Es eignet sich jedes gängige isokratische HPLC-System mit Fluoreszenz-Detektor.

Injektionsvolumen

50 µl

Flussrate

1,2 ml/min

Gradient

Isokratisch

Säulentemperatur

Raumtemperatur (~ 20 °C)

Messwellenlänge

EX 465 nm

EM 525 nm

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Einzeln lieferbare Komponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen

Einzeln lieferbare Kontrollen