Vitamin B1/B6 im Vollblut, vollautomatisierte Analyse - UHPLC

Vitamin B1/B6 im Vollblut, vollautomatisierte Analyse - UHPLC

Best.-Nr.: 52952/UHPLC/F
960 Tests
  • Vitamin B1 (TPP, Thiaminpyrophosphat)
  • Vitamin B6 (PLP, Pyridoxal-5’-phosphat)

Deutlich verringerter Arbeitsaufwand für die Probenvorbereitung
UHPLC-Trennung in weniger als 3 min
Präzise & schnelle Ergebnisse für beide Vitamine
Jeder Parameter durch einen spezifischen internen Standard abgesichert

Beschreibung

Klinische Relevanz

Vitamin B1 (Thiamin) spielt eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten und Fetten. Die aktive Form ist das Thiaminpyrophosphat (TPP), ein Coenzym für einige enzymatische Reaktionen des Kohlenhydratstoffwechsels sowie für die Pyruvat-Decarboxylase. TPP ist außerdem beim oxidativen Glucoseabbau maßgeblich beteiligt. Die Bestimmung der Konzentration von TPP ist aussagekräftiger als Messungen des Gesamtthiamins, da so ausschließlich die physiologisch wirksame Form berücksichtigt wird.

Vitamin B6 umfasst Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal sowie deren Phosphatderivate. Es wird über die Nahrung aufgenommen und über mehrere enzymatische Umwandlungen in die aktive Form Pyridoxal-5‘-Phosphat (PLP) überführt. PLP ist an nahezu hundert enzymatischen Reaktionen beteiligt, unter anderem als Cofaktor beim Aminosäurestoffwechsel sowie bei der Bildung des roten Blutfarbstoffs und von Neurotransmittern im Gehirn.

 

Produktvorteile

  • Maximaler Durchsatz: Automatisierte Probenvorbereitung und schnelle UHPLC in weniger als 3 Minuten
  • Sichere und reproduzierbare Ergebnisse
  • Spezifischer interner Standard für jeden Parameter

 

Dieser UHPLC-Kit ermöglicht die kombinierte Analytik von Vitamin B1 im Vollblut und B6 im Vollblut oder Plasma. Die Probenvorbereitung wird automatisiert in 96 Well-Filterplatten durchgeführt für maximalen Output und minimalen Arbeitsaufwand. Die UHPLC benötigt pro Probe weniger als 3 Minuten. Der interne Standard für jeden der beiden Parameter sowie spezielle Qualitätskontrollen gewährleisten eine präzise und sichere Quantifizierung.

Chromsystems bietet auch zwei Kits zur manuellen Bestimmung mittels HPLC an: eine Standardvariante sowie ein Kit zur vereinfachten Probenvorbereitung mit Pre-Mixed Tubes.

Alternativ gibt es auch eine automatisierte Methode mittels HPLC.

 

Inhalt für 960 Bestimmungen:

Mobile Phase A (für UHPLC), 2 x 1000 ml
Mobile Phase B (für UHPLC), 1000 ml
UHPL-Säule, 1 Stück
Vitamine B1/B6 Whole Blood Calibration Standard (lyoph.), 5 x 5 x 1 ml
Internal Standard Mix, 50 ml
Extraction Reagent, 2 x 75 ml
Prep Solution, 3 x 25 ml
Finisher 1 (lyoph.), 2 x 5 x 0,25 ml
Finisher 2, 50 ml
Dilution Buffer, 100 ml
96-Well-Filterplatten, 2 x 5 Stück
96-Well-Auffangplatten, 2 x 10 Stück
Abdeckfolien, geschlitzt, für 96-Wellplatten, 2 x 5 Stück

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

UHPLC

Anzahl der Bestimmungen

960

Parameter

Vitamin B1 (TPP, Thiaminpyrophosphat), Vitamin B6 (PLP, Pyridoxal-5’-phosphat)

Analysendauer

3 min

Bestimmungsgrenzen

PLP 2,5 μg/l
TPP 4,0 μg/l

Linearität

PLP 500 μg/l
TPP 750 μg/l

Intraassay

VK < 5 %

Interassay

VK < 6 %

Probenmaterial

Vollblut

Präanalytik

Patientenproben sind lichtgeschützt in einem geschlossenen Gefäß bei +2 bis +8 °C 1 Woche haltbar. Für eine längere Lagerung (bis zu 2 Wochen), die Patientenproben tiefgefroren unter -18 °C aufbewahren.

Probenvorbereitung

  • 100 μl Vollblut/Kalibrator/Kontrolle und 50 μl Internal Standard Mix in eine 96 Well Collection Plate geben.
  • 150 μl Extraction Reagent zugeben und 4 min schütteln.
  • Niederschlag durch Zentrifugation abtrennen (3 min bei 2000 x g).
  • 75 μl Überstand in eine 96 Well Filter Plate überführen.
  • 75 μl Prep Solution und 50 μl der Finisher-Lösung zugeben.
  • 30 s mischen.
  • Niederschlag durch Zentrifugation abtrennen (2,5 min bei 1500 x g).
  • Den Überstand 45 min bei 60 °C inkubieren.
  • 100 μl Dilution Buffer hinzufügen und kurz mischen (30 s).
  • Verschließen der Platte und Transfer zum Autosampler.
  • 2,5–5 μl Eluat in das UHPLC-System injizieren.

Probenstabilität

Die Haltbarkeit der Proben beträgt bei +2 bis +8 °C bis zu 2 Wochen und unter -18 °C 2 Wochen. Proben vor Licht schützen.

Injektionsvolumen

2,5–5 μl

Flussrate

0,7 ml/min

Säulentemperatur

Raumtemperatur (~ 25°C)

Messwellenlänge

Start mit EX 320 nm, EM 415 nm,

nach ca. 1,6 min auf EX 367 nm, EM 435 nm umschalten

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Einzeln lieferbare Komponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen

Einzeln lieferbare Kontrollen