Upgrade for 3-epi-25-OH-Vitamin D3/D2 - LC-MS/MS

Upgrade 3-epi-25-OH-Vitamin D3/D2 - LC-MS/MS

   
  • 25-OH-Vitamin D2
  • 25-OH-Vitamin D3
  • 3-epi-25-OH-Vitamin D2
  • 3-epi-25-OH-Vitamin D3

Upgrade zu Best.-Nr. 62000

MassChrom® 25-OH-Vitamin D3/D2 im Serum/Plasma

Artikelname Menge
Internal Standard Epimers-Mix
Best.-Nr.: 62044
Analytische Säule (Epimere)
Best.-Nr.: 62120
Trap-Säule (Epimere)
Best.-Nr.: 62110/Epi
Tuning Mix (Epimers)
Best.-Nr.: 62016
3PLUS1® Multilevel Serum Calibrator Set (mit beiden Epimerformen)
Best.-Nr.: 62029
MassCheck® 3-epi-25-OH-D3/D2 and 25-OH- D3/D2 Serum Control, Bi-Level (I + II)
Best.-Nr.: 0310

Beschreibung

Klinische Relevanz

Ein erheblicher Teil des 25-OH-Vitamin D3/D2 kann bei Kleinkindern unter einem Jahr in Form des sogenannten C3-Epimers vorliegen. Bei den Epimeren ist lediglich die Hydroxylfunktion in Position 3 des Secosteroidgerüsts in der räumlichen Ausrichtung verändert. Da sich die biologische Aktivität der epimeren Formen von den nicht-epimeren Formen unterscheidet, ist es von erheblicher Bedeutung, die Konzentrationen der verschiedenen 25-OH-Vitamin D-Formen zu unterscheiden. So wird von den epimeren Formen ein deutlich verringerter calcemischer Effekt bei der Knochenmineralisierung vermutet.

 

Produktvorteile

  • Simultane Messung von Vitamin D3, D2 sowie dessen C3-Epimere
  • Isotopenmarkierter interner Standard
  • 3PLUS1® Multilevel Calibrator Set mit Blank-Kalibrator und MassCheck® Kontrollen

 

Dieses Upgrade zur MassChrom® 25-OH-Vitamin D3/D2-Analytik erlaubt die Trennung der Hauptmetabolite der Vitamine D3 und D2, 25-Hydroxycholecalciferol und 25-Hydroxyergocalciferol, in Kombination mit ihren epimeren Formen 3-epi-25-OH-Vitamin D3 und 3-epi-25-OH-Vitamin D2 und ermöglicht so deren separate Quantifizierung mittels LC-MS/MS.

Die manuelle Probenvorbereitung ist auf eine einfache und effektive Proteinfällung beschränkt. Analog zur bestehenden 25-OH-Vitamin D3/D2-Bestimmung werden die Analyte mit Hilfe einer Trap-Säule online angereichert und so störende Matrixbestandteile abgetrennt. Über ein einfaches Schaltventil ist die Trap-Säule mit einer speziellen hochauflösenden analytischen Säule verbunden, die die chromatographische Trennung und die weitere Aufreinigung aller Analyte ermöglicht. Die Methode zeichnet sich durch die Verwendung der APCI-Technik (Atmospheric Pressure Chemical Ionisation) und des an die epimeren Formen angepassten isotopenmarkierten internen Standards aus. Matrixeffekte („Ion Suppression“) sind minimiert und die Präzision und Robustheit der Methode optimiert. Das 3PLUS1® Multilevel Calibrator Set und die MassCheck® Kontrollen enthalten zusätzlich beide Epimerformen von 25-OH-Vitamin D3/D2 und gewährleisten so eine hohe Genauigkeit der Ergebnisse für alle Vitamin-D Epimere.

 

Dieses Upgrade Set ist eine Erweiterung der Standardmethode zur Bestimmung von 25-OH-Vitamin D3/D2 (Best.-Nr. 62000). Weiterhin gibt es ein Kit für die automatisierte Probenvorbereitung in 96 Well-Filterplatten (62000/1000/F) für Laboratorien mit höherem Probendurchsatz.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Parameter

25-OH-Vitamin D2, 25-OH-Vitamin D3, 3-epi-25-OH-Vitamin D2, 3-epi-25-OH-Vitamin D3

Analysendauer

8,5–10 min

Bestimmungsgrenzen

(3-epi-)25-OH-Vitamin D2: 1,0 μg/l (3-epi-)25-OH-Vitamin D3: 2,0 μg/l

Linearität

bis zu  250 μg/l

Intraassay

VK < 5%

Interassay

VK < 6%

Probenmaterial

Serum/Plasma

Präanalytik

Patientenproben sind bei Raumtemperatur 3 Tage bei +2 bis +8 °C 1 Woche haltbar. Für eine längere Lagerung (maximal 1 Monat) sollten die Proben tiefgefroren unter  -18 °C aufbewahrt werden.

Probenvorbereitung

  • 100 μl Probe/Kalibrator/MassCheck® Kontrolle in Reaktionsgefäß vorlegen.
  • 25 μl Precipitation Reagent zugeben.
  • 200 μl Internal Standard Mix zugeben, 20 s mischen (Vortex).
  • 10 min bei +4 °C inkubieren.
  • 5 min bei 15000 x g zentrifugieren.
  • 200 μl Überstand in Autosampler-Vial überführen.

Probenstabilität

Probenstabilität: bis zu 3 Tage bei Raumtemperatur, bzw. 1 Woche bei +2 bis +8°C, bei längerer Lagerung (bis max. 1 Monat) sollten die Proben unter -18°C eingefroren werden.

Injektionsvolumen

10–50 μl

Säulentemperatur

40 °C

Ionisation

APCI positiv

MS/MS-Modus

MRM

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen