92914/XT2 LCMS TDM Series A Neuroleptics 2/EXTENDED 2

Parameter Set - Neuroleptika 2/EXTENDED 2 - LC-MS/MS

Best.-Nr.: 92914/XT2
  • Amisulprid
  • Benperidol
  • Brexpiprazol
  • Bromperidol
  • Cariprazin
  • Chlorpromazin
  • Chlorprothixen
  • Flupentixol
  • Fluphenazin
  • Guanfacin
  • Iloperidon
  • Levomepromazin
  • Loxapin
  • Lurasidon
  • Melperon
  • Perazin
  • Perphenazin
  • Pimozid
  • Pipamperon
  • Promethazin
  • Prothipendyl
  • Sertindol
  • Sulforidazine
  • Sulpirid
  • Thioridazin
  • Ziprasidon
  • Zotepin
  • Zuclopenthixol

Parametermenü erweitert auf 28 Analyten
Zusätzliche interne Standards für erhöhte Robustheit
Bestandteil der ständig aktualisierten MassTox® TDM Serie A

Beschreibung

Klinische Relevanz

Neuroleptika oder Antipsychotika werden zur Behandlung von Psychosen und anderen psychischen Erkrankungen wie schweren manisch-depressiven Zuständen mit Wahnvorstellungen und Halluzinationen eingesetzt. Ihre Wirkung beruht auf der Beeinflussung der synaptischen Erregungsleitung innerhalb des Zentralnervensystems. Die Bindung der Neuroleptika an spezielle Rezeptoren der Neurotransmitter wie Dopamin verhindert die Reizübertragung und führt so zur Hemmung der Signalweiterleitung.

Zentrales Thema bei der Behandlung mit Antipsychotika ist die Dosisfindung, die aufgrund großer interindividueller Unterschiede schwierig und häufig langwierig ist. Ein fehlendes Ansprechen kann dabei pharmakokinetische oder pharmakodynamische Ursachen haben. Auch eine unzureichende Patienten-Compliance kann den Behandlungserfolg beeinträchtigen.

Studien belegen für einige Psychopharmaka, dass mit dem therapeutischen Drug Monitoring die Wahrscheinlichkeit für das Ansprechen einer Therapie erhöht und Nebenwirkungen vermindert werden können [Hiemke Ther Drug Monitor]. Dies wirkt sich positiv auf die Patienten-Compliance aus und kann gleichzeitig Kosten sparen.

Indiziert ist eine Blutspiegelmessung in der Psychiatrie beispielsweise, wenn ein Medikament zum ersten Mal eingenommen wird oder die Dosis angepasst werden soll, wenn der Verdacht besteht, dass das Arzneimittel nicht oder nicht korrekt eingenommen wird, wenn unerwünschte Wirkungen auftreten, wenn der Patient nicht auf die Therapie anspricht, wenn mit Arzneimittelwechselwirkungen gerechnet werden muss oder wenn besondere Patientengruppen behandelt werden (Alter unter 18 oder über 65 Jahre, Patienten mit verminderter Intelligenz, metabolische Besonderheiten).

Neben einigen bedeutenden Neuroleptika kann mit diesem Kit auch Guanfacin, ein zentral wirksamer Alpha-2-Rezeptor-Agonist, bestimmt werden. Guanfacin wird zur Behandlung des Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) eingesetzt, wenn eine Therapie mit zentralen Stimulanzien nicht in Frage kommt. Da eine Überdosierung zu schwerwiegenden Intoxikationen führen kann, ist eine Überwachung des Patienten besonders wichtig.

 

Produktvorteile

  • 28 Analyten in einem Lauf
  • Interne Standards für nahezu alle Analyten
  • Bestandteil des kontinuierlich erweiterten Baukastensystems der MassTox® TDM Serie A

 

Um Interferenzen zu vermeiden und eine einwandfreie Analytik zu gewährleisten, sind bei uns die Neuroleptika in zwei Parameter-Sets unterteilt, Neuroleptika 1/EXTENDED und Neuroleptika 2/EXTENDED 2. Letztere wurden erneut erweitert und zwar um die folgenden 15 Parameter: Benperidol, Brexpiprazol, Bromperidol, Cariprazin, Chlorpromazin, Flupentixol, Fluphenazin, Guanfacin, Iloperidon, Loxapin, Lurasidon, Perphenazin, Pimozid, Prothipendyl, Sulforidazin.

Mit dem Parameter-Set Neuroleptika 2/EXTENDED 2 im Serum/Plasma können nun 28 unterschiedliche Neuroleptika sowie Guanfacin mit LC-MS/MS schnell und effektiv gemessen werden. Durch sorgfältige Optimierung aller Kitkomponenten sowie der chromatographischen Trennung werden Matrixeffekte („Ion Suppression") minimiert und die Robustheit der Methode erhöht. Die Probenvorbereitung basiert auf einer Proteinfällung. Die Verwendung von stabilen isotopenmarkierten (deuterierten) und co-eluierenden internen Standards sowie von 3PLUS1® Multilevel-Kalibratoren gewährleistet eine hohe Präzision und eine reproduzierbare und verlässliche Quantifizierung der Analyten. Die Analytik ist umfassend validiert.

Das Parameter Set ist Bestandteil des modularen Baukastensystems der Serie A, das die Analyse aller Parameter ohne Säulentausch und Auswechseln der mobilen Phasen ermöglicht und damit den Arbeitsaufwand im Labor minimiert. Der Basic-Kit A enthält alle Komponenten für die Probenvorbereitung sowie alle benötigten mobilen Phasen. Die MasterColumn® A ist die analytische Säule zur Bestimmung aller Analyte der Serie A. Unsere Produktpalette umfasst weitere MassTox® Parameter-Sets.

Für die Messung benötigen Sie das MassTox® TDM Basic-Kit A, das spezifsche MassTox® TDM Parameter-Set und die analytische Säule MassTox® TDM MasterColumn® A.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Parameter

Amisulprid, Benperidol, Brexpiprazol, Bromperidol, Cariprazin, Chlorpromazin, Chlorprothixen, Flupentixol, Fluphenazin, Guanfacin, Iloperidon, Levomepromazin, Loxapin, Lurasidon, Melperon, Perazin, Perphenazin, Pimozid, Pipamperon, Promethazin, Prothipendyl, Sertindol, Sulforidazine, Sulpirid, Thioridazin, Ziprasidon, Zotepin, Zuclopenthixol

Analysendauer

5 min

Bestimmungsgrenzen

0,1 – 29,0 µg/l

Linearität

24 – 2500 µg/l

Wiederfindungsrate

96 – 107 %

Intraassay

VK = 1,2 – 8,8 %

Interassay

VK = 2,8 – 10,0 %

Probenmaterial

Serum/Plasma

Probenvorbereitung

  • Rekonstitution des Internal Standard Mix
  • Zugabe von 800 µl Internal Standard Mix zu 12 ml Precipitation Reagent (= Mixture A).
  • 50 µl Probe/Kalibrator/MassCheck® Kontrolle in ein 1,5 ml Reaktionsgefäß geben.
  • 25 µl Extraction Buffer dazugeben, kurz mischen (Vortex) und 2 min inkubieren.
  • 250 µl der Mixture A dazugeben, 30 s mischen (Vortex) und 5 min zentrifugieren.
  • Überstand mit Dilution Buffer (je nach Geräteempfindlichkeit) verdünnen und in das LC-MS/MS-System injizieren.

Probenstabilität

Die Haltbarkeit der vorbereiteten Proben beträgt lichtgeschützt und gekühlt (4°C) gelagert mindestens 24 Stunden. Bei längerer Lagerzeit sollte die Serum/ Plasmaprobe tiefgefroren unter -18 °C aufbewahrt werden.

Injektionsvolumen

0,2 – 50 µl

Gradient

0,00-0,20 min 0 % Mobile Phase 2
0,21-0,80 min 60 % Mobile Phase 2
0,81-2,40 min 100 % Mobile Phase 2
2,41-3,50 min 0 % Mobile Phase 2

Ionisation

ESI positiv

MS/MS-Modus

MRM

Zusätzliche Informationen

Es wird empfohlen, die Scandauer so festzulegen, dass pro Peak mindestens 10 Messpunkte vorliegen.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen