92921 LCMS TDM Series A Antiepileptic Drugs

Parameter-Set Antiepileptika - LC-MS/MS

Best.-Nr.: 92921
  • 10,11-Dihydroxycarbamazepin
  • 10-OH-Carbamazepin
  • Carbamazepin
  • Carbamazepin-10,11-epoxid
  • Ethosuximid
  • Felbamat
  • Gabapentin
  • Lacosamid
  • Lamotrigin
  • Levetiracetam (Keppra®)
  • N-Desmethylmesuximid
  • Oxcarbamazepin
  • Phenobarbital
  • Phenylethylmalonamid (PEMA)
  • Phenytoin
  • Pregabalin
  • Primidon
  • Rufinamid
  • Stiripentol
  • Sultiam
  • Theophyllin
  • Tiagabin
  • Topiramat
  • Valproinsäure
  • Vigabatrin
  • Zonisamid

Umfasst 26 Analyte
3PLUS1® Multilevel Calibrator Set verfügbar
Bestandteil der MassTox® TDM Serie A
Methode für automatisierte Probenvorbereitung erhältlich

Beschreibung

Klinische Relevanz

Epileptische Anfälle sind die Folge synchroner Entladungen von Neuronengruppen im Gehirn, die zu plötzlichen und unwillkürlichen stereotypen Verhaltens- oder Befindlichkeitsstörungen führen. Es sind zahlreiche unterschiedliche Anfallsformen beschrieben, die jeweils einer speziell abgestimmten Behandlung bedürfen. Die Wahrscheinlichkeit zu erkranken hängt von vielen Faktoren ab. Neben der genetischen Prädisposition sind vor allem auch exogene Faktoren, wie Unfall, Thrombose, Tumor oder Gehirnhautentzündung von Bedeutung. Eine Therapie mit Antiepileptika führt bei einem Großteil der behandelten Patienten zu einer Verminderung der Anfallshäufigkeit. Darüber hinaus kann die Behandlung in einigen Fällen sogar zur völligen Anfallsfreiheit führen. Die Voraussetzung für die therapeutische Wirkung der Antiepileptika ist in der Regel die Compliance des Patienten, d. h. die regelmäßige Einnahme der Medikamente. Daher ist das Monitoring des Blutspiegels vor allem bei der Ersteinstellung unerlässlich.

 

Produktvorteile

Mit dem Parameter-Set Antiepileptika im Serum/Plasma können 26 unterschiedliche Wirkstoffe mittels LC-MS/MS schnell und effektiv gemessen werden. Durch sorgfältige Optimierung aller Kitkomponenten sowie der chromatographischen Trennung werden Matrixeffekte („Ion Suppression") minimiert und die Robustheit der Methode erhöht. Die Probenvorbereitung basiert auf einer Proteinfällung. Die Verwendung von stabilen isotopenmarkierten (deuterierten) und co-eluierenden internen Standards sowie von 3PLUS1® Multilevel-Kalibratoren gewährleistet eine hohe Präzision und eine reproduzierbare und verlässliche Quantifizierung der Analyte. Die Analytik ist umfassend validiert.

Das Parameter Set ist Bestandteil des modularen Baukastensystems der Serie A, das die Analyse aller Parameter ohne Säulentausch und Auswechseln der mobilen Phasen ermöglicht und damit den Arbeitsaufwand im Labor minimiert. Der Basic-Kit A enthält alle Komponenten für die Probenvorbereitung sowie alle benötigten mobilen Phasen. Die MasterColumn® A ist die analytische Säule zur Bestimmung aller Analyte der Serie A. Unsere Produktpalette umfasst weitere MassTox® Parameter-Sets.

Für die Messung benötigen Sie das MassTox® TDM Basic-Kit A, das spezifsche MassTox® TDM Parameter-Set und die analytische Säule MassTox® TDM MasterColumn® A.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Parameter

10,11-Dihydroxycarbamazepin, 10-OH-Carbamazepin, Carbamazepin, Carbamazepin-10,11-epoxid, Ethosuximid, Felbamat, Gabapentin, Lacosamid, Lamotrigin, Levetiracetam (Keppra®), N-Desmethylmesuximid, Oxcarbamazepin, Phenobarbital, Phenylethylmalonamid (PEMA), Phenytoin, Pregabalin, Primidon, Rufinamid, Stiripentol, Sultiam, Theophyllin, Tiagabin, Topiramat, Valproinsäure, Vigabatrin, Zonisamid

Analysendauer

2,5 – 3,5 min

Bestimmungsgrenzen

0,1 – 7,0 mg/l

Linearität

1 – 300 mg/l

Wiederfindungsrate

84 – 115 %

Intraassay

VK = 2 – 8 %

Interassay

VK = 4 – 9 %

Probenmaterial

Serum/Plasma

Probenvorbereitung

  • Zugabe von 800 µl Internal Standard Mix zu 12 ml Precipitation Reagent (= Mixture A).
  • 50 µl Probe/Kalibrator/MassCheck® Kontrolle in ein 1,5 ml Reaktionsgefäß geben.
  • 25 µl Extraction Buffer dazugeben, kurz mischen (Vortex) und 2 min inkubieren.
  • 250 µl der Mixture A dazugeben, 30 s mischen (Vortex) und 5 min zentrifugieren.
  • Überstand mit Dilution Buffer (je nach Geräteempfindlichkeit) verdünnen und in das LC-MS/MS-System injizieren.

Probenstabilität

Die Haltbarkeit der Proben beträgt bei +2 bis +8 °C 1 Woche. Bei längerer Lagerzeit sollte die Probe bei unter -18 °C aufbewahrt werden.

Injektionsvolumen

0,2 – 50 µl

Gradient

Startbedingungen: 0% Mobile Phase 2

Gruppe 1
0.00→2.00 min, 100 % Mobile Phase 2
2.00-2.60 min, 100 % Mobile Phase 2
2.61-3.50 min, 0 % Mobile Phase 2

Gruppe 2 und 3
0.00→1.00 min, 100 % Mobile Phase 2
1.00-1.60 min, 100 % Mobile Phase 2
1.61-2.50 min, 0 % Mobile Phase 2

Gruppe 4 und 5
0.00→1.00 min, 100 % Mobile Phase 2
1.00-1.80 min, 100 % Mobile Phase 2
1.81-2.70 min, 0 % Mobile Phase 2

Ionisation

ESI positiv und negativ

MS/MS-Modus

MRM

Zusätzliche Informationen

Es wird empfohlen, die Scandauer so festzulegen, dass pro Peak mindestens 10 Messpunkte vorliegen.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen