Parameter-Set Mycophenolsäure - LC-MS/MS

Parameter-Set Mycophenolsäure - LC-MS/MS

   
  • Mycophenolsäure
  • Mycophenolsäure-Glucuronid

Best.-Nr.: 92916, 92111, 92110

Für die Analyse von MPA und MPAG
3PLUS1® und 6PLUS1® Multilevel Calibrator Sets verfügbar
Bestandteil der MassTox® TDM Serie A
Methode für automatisierte Probenvorbereitung erhältlich

Artikelname Menge
Parameter Set - Mycophenolsäure - LC-MS/MS
Best.-Nr.: 92916
BASIC-Kit A für 200 Tests- LC-MS/MS
Best.-Nr.: 92111/200
BASIC-Kit A für 1000 Tests - LC-MS/MS
Best.-Nr.: 92111/1000
BASIC-Kit A für 1000 Tests mit 96-Well-Filterplatten - LC-MS/MS
Best.-Nr.: 92111/1000/F
MassTox® TDM MasterColumn® A
Best.-Nr.: 92110

Beschreibung

Klinische Relevanz

Mycophenolsäure (MPA) wird als immunsuppressives Mittel zur Unterdrückung von Abstoßungsreaktionen nach Organtransplantationen eingesetzt. MPA hemmt gezielt die Neusynthese von Purinen und reduziert dadurch das Wachstum von B- und T-Lymphozyten. Darüber hinaus wird MPA auch in der Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie beispielsweise Psoriasis, systemischem Lupus erythematosus oder Sclerodermie verordnet.

Das therapeutische Monitoring von MPA im Blut ist notwendig, um die individuelle Konzentration im therapeutischen Fenster einzustellen und so ein günstiges Verhältnis von Wirkung zu Nebenwirkung zu erzielen. Die aktuell verfügbaren Medikamente enthalten Mycophenolatmofetil oder Natriummycophenolat. Beide werden vollständig zur aktiven Substanz MPA metabolisiert. Zur Ausscheidung wird MPA an Glucuronsäure gebunden. Da dieser Prozess reversibel ist, sollte auch das MPA-Glucuronid (MPAG) im Serum/Plasma bestimmt werden.

 

Produktvorteile

Mit dem Parameter-Set Mycophenolsäure im Serum/Plasma können MPA und sein Metabolit MPAG mittels LC-MS/MS schnell und effektiv gemessen werden. Durch sorgfältige Optimierung aller Kitkomponenten sowie der chromatographischen Trennung werden Matrixeffekte („Ion Suppression") minimiert und die Robustheit der Methode erhöht. Die Probenvorbereitung basiert auf einer Proteinfällung. Durch den Einsatz deuterierter interner Standards liefert die Analytik trotz der für diese Substanz charakteristischen In-source-Fragmentierung reproduzierbare Ergebnisse. Die Verwendung von 3PLUS1® oder 6PLUS1® Multilevel-Kalibratoren gewährleistet eine hohe Präzision und eine verlässliche Quantifizierung. Die Analytik ist umfassend validiert.

Das Parameter Set ist Bestandteil des modularen Baukastensystem der Serie A, das die Analyse von nahezu 200 Parametern ohne Säulentausch und Auswechseln der mobilen Phasen ermöglicht und damit den Arbeitsaufwand im Labor minimiert. Der Basic-Kit A enthält alle Komponenten für die Probenvorbereitung sowie alle benötigten mobilen Phasen. Die MasterColumn® A ist die analytische Säule zur Bestimmung aller Analyte der Serie A. Unsere Produktpalette umfasst weitere MassTox® TDM Parameter-Sets für nahezu 200 Substanzen und Metabolite.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Parameter

Mycophenolsäure, Mycophenolsäure-Glucuronid

Analysendauer

1,5 min

Bestimmungsgrenzen

MPA < 0,1 mg/l, MPAG < 0,5 mg/l

Linearität

MPA bis zu 20 mg/l, MPAG bis zu 500 mg/l

Wiederfindungsrate

105–119 %

Intraassay

VK < 4 %

Interassay

VK < 5,5 %

Probenmaterial

Serum/Plasma

Präanalytik

Die Haltbarkeit der Patientenproben beträgt bei +2 bis + 8 °C 4 Wochen. Für eine längere Lagerung (mindestens 3 Monate) sollten die Patientenproben tiefgefroren unter -18 °C gelagert werden.

Probenvorbereitung

  • Rekonstitution des Internal Standard Mix
  • Zugabe von 800 µl Internal Standard zu 12 ml Precipitation Reagent (= Mixture A)
  • 50 µl Probe/Kalibrator/MassCheck® Kontrolle in ein 1,5 ml Reaktionsgefäß geben
  • 25 µl Extraction Buffer zugeben
  • Kurz mischen und 2 min bei RT inkubieren (nicht zentrifugieren)
  • 250 µl der Mixture A dazu geben, mind. 30 sec mischen (vortexen)
  • 5 min bei 9000 x g zentrifugieren
  • Überstand mit Dilution Buffer je nach Geräteempfindlichkeit verdünnen

Probenstabilität

Die Haltbarkeit der Proben beträgt bei +2 bis +8 °C 4 Wochen. Bei längerer Lagerzeit sollte die Serum/Plasmaprobe tiefgefroren unter -18 °C aufbewahrt werden.

Injektionsvolumen

0,2 – 50 µl

Gradient

Startbedingungen: 60 % Mobile Phase 2
0,00→0,50 min       100 % Mobile Phase 2
0,51–1,00 min         100 % Mobile Phase 2
1,01→1,10 min          60 % Mobile Phase 2
1,11–1,81 min           60 % Mobile Phase 2

Ionisation

ESI positiv

MS/MS-Modus

MRM

Zusätzliche Informationen

Es wird empfohlen, die Scandauer so festzulegen, dass pro Peak mindestens 10 Messpunkte vorliegen.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Kalibratoren

Kontrollen