MassChrom® Steroide im Serum/Plasma mit Sample Clean Up Columns - LC-MS/MS

MassChrom® Steroide im Serum/Plasma mit Sample Clean Up Columns - LC-MS/MS

Best.-Nr.: 72000/C
96 Tests
  • 11-Deoxycortisol
  • 17-OH-Progesteron
  • Aldosteron
  • Androstenedion
  • Corticosteron
  • Cortisol
  • Cortison
  • Dehydroepiandrosteron (DHEA)
  • Dehydroepiandrosteronsulfat (DHEA-S)
  • Dihydrotestosteron (DHT)
  • Östradiol
  • Progesteron
  • Testosteron

13 Steroide – 2 Panels – 1 analytische Säule
Mit Sample Clean Up Columns

Beschreibung

Klinische Relevanz

Steroidhormone sind strukturell vom Cholesterin abgeleitet und spielen eine Rolle bei einer Vielzahl an physiologischen Prozessen, wie beispielsweise dem Metabolismus von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen sowie bei der Stressantwort. Sie werden von der Nebennierenrinde, Testikel, Ovarien und bei der Schwangerschaft auch von der Plazenta sezerniert. Über den Blutstrom werden die Hormone zu den Zellen verschiedener Organe transportiert, deren physiologische Prozesse sie beeinflussen und regulieren.

Die Bestimmung von Hormonen ist bedeutsam für die Diagnose vieler Krankheiten wie dem androgenitalen Syndrom, dem Hyperaldosteronismus oder von Tumoren. Die Messung mittels LC-MS/MS stellt nicht nur eine hohe Sensitivität und Spezifität bei der Analytik sicher, sondern mehrere Analyte können in einem einzigen Lauf effizient bestimmt werden.

 

Produktvorteile

  • 13 Steroide – 2 Panels – 1 analytische Säule
  • Eine Probenvorbereitung für alle Parameter
  • Je ein eigener interner Standard pro Parameter

 

Das MassChrom® Steroid Kit erlaubt die quantitative Bestimmung von 13 Steroidhormonen im Serum/Plasma mit der LC-MS/MS und umfasst die klinisch relevantesten Parameter. Die Probenvorbereitung ist für beide Steroidgruppen identisch – sie erfolgt bei diesem Kit über eine effiziente Festphasenextraktion mittels einzelnen SPE-Säulchen (Sample Clean Up Columns). Alternativ gibt es von Chromsystems auch eine Methode mit 96-SPE-Well-Platten. Die Verwendung von isotopenmarkierten stabilen internen Standards für jeden Analyten sichern reproduzierbare und zuverlässige Ergebnisse bei der Quantifizierung der Steroide. Ein High-End-LC-MS/MS-System ist bei dieser Methode nicht notwendig.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Anzahl der Bestimmungen

96

Parameter

11-Deoxycortisol, 17-OH-Progesteron, Aldosteron, Androstenedion, Corticosteron, Cortisol, Cortison, Dehydroepiandrosteron (DHEA), Dehydroepiandrosteronsulfat (DHEA-S), Dihydrotestosteron (DHT), Östradiol, Progesteron, Testosteron

Analysendauer

Steroidpanel 1: 10,5 min; Steroidpanel 2: 12,5 min

Bestimmungsgrenzen

Steroidpanel 1: 10-200 ng/l
Steroidpanel 2: 10-10000 ng/l

Linearität

Steroidpanel 1: umfasst gesamten Referenzbereich aller Steroide

Steroidpanel 2: umfasst gesamten Referenzbereich aller Steroide

Intraassay

Steroidpanel 1: Vk 1-7 %
Steroidpanel 2: Vk 1-10 %

Interassay

Steroidpanel 1: Vk 4-9 %
Steroidpanel 2: Vk 2-17 %

Gradient

binär

Säulentemperatur

32 °C

Flussrate

0,4-0,8 ml/min

Probenmaterial

Serum/Plasma

Probenvorbereitung

Equilibrierung

  1. Steroid-96-SPE-Well-Platte auf die Waste Plate oder Sample Clean Up Columns in Röhrchen für die Probenvorbereitung stellen
  2. Je 0,8 ml Equilibration Reagent 1 zugeben
  3. 1 min bei 200 x g zentrifugieren, auf vollständigen Durchlauf prüfen, Durchlauf verwerfen
  4. Schritte 2 und 3 mit je 0,8 ml Equilibration Reagent 2 wiederholen


Probenaufbereitung

  1. Je 500 µl gut homogenisierte Probe/Kalibrator/Kontrolle in eine Steroid-96-SPE-Well-Platte oder die Sample Clean Up Columns geben
  2. Je 50 µl Internal Standard Mix und 450 µl Extraction Buffer zugeben
  3. Homogenisieren: Steroid-96-SPE-Well-Platte für 2 min bei 600 U/min schütteln oder Sample Clean Up Columns 15 s leicht vortexen
  4. 1 min bei 200 x g zentrifugieren, auf vollständigen Durchlauf prüfen, Durchlauf verwerfen
  5. 2 x je 1 ml Wash Buffer zugeben und je 1 min bei 200 x g zentrifugieren
  6. 2 min bei 3000 x g trocken zentrifugieren und Eluate verwerfen
  7. Steroid-96-SPE-Well-Platte auf die Auffangplatte stellen oder Autosamplergefäße mit konischem Boden in Zentrifugenröhrchen stellen und Sample Clean Up Columns aufsetzen
  8. Je 500 µl Elution Buffer zugeben und 1 min bei 200 x g zentrifugieren


Clean-up und Injektion

  1. Eluate in der Auffangplatte oder in den Autosamplergefäßen mit konischem Boden unter einem Stickstoff-/Druckluftstrom bei 45°C zur Trockne eindampfen
  2. Je 100 µl Reconstitution Buffer zugeben, Autosamplergefäße mit Bördelkappen verschließen
  3. Auffangplatte für 2 min bei 900 U/min schütteln oder Autosamplergefäße 15 s vortexen
  4. 5 min zentrifugieren, Auffangplatten bei 3000 x g, Autosamplergefäße bei 15000 x g
  5. Auffangplatte mit Abdeckfolie verschließen, Transfer zum Autosampler
  6. Je 10–40 µl Eluat in das LC-MS/MS-System injizieren

 

Probenstabilität

Die Stabilität ist abhängig vom jeweiligen Steroid. Weitere Informationen finden Sie in der Arbeitsvorschrift.

Injektionsvolumen

10-40 µl

Ionisation

Steroidpanel 1: ESI negativ und positiv (ESI-Wechsel); Steroidpanel 2: ESI positiv MS/MS-Modus

MS/MS-Modus

MRM

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Einzeln lieferbare Komponenten

Mobile Phase A


Best.-Nr.: 72001

Mobile Phase B


Best.-Nr.: 72002

Elution Buffer


Best.-Nr.: 72003

Internal Standard Mix


Best.-Nr.: 72004

Extraction Buffer


Best.-Nr.: 72005

Reconstitution Buffer


Best.-Nr.: 72006

Equilibration Reagent 1


Best.-Nr.: 72007

Equilibration Reagent 2


Best.-Nr.: 72008

Rinsing Solution


Best.-Nr.: 72009

Wash Buffer


Best.-Nr.: 72010

Sample Clean Up Columns


Best.-Nr.: 72055

Kalibratoren

Kontrollen