57000 F Amino Acids and Acylcarnitines from Dried Blood/Non Derivatised

MassChrom® Aminosäuren und Acylcarnitine aus Trockenblut/Non Derivatised - LC-MS/MS

Best.-Nr.: 57000/F
960 Tests
  • Acylcarnitine & freies Carnitin
  • Aminosäuren

Beinhaltet alle benötigten Reagenzien und isotopenmarkierte Standards
Trockenblut-Kontrollen auf Filterpapier verfügbar
Direkte Injektion ohne Derivatisierung
Hohe Selektivität und Sensitivität durch MS/MS-Detektion

Beschreibung

Klinische Relevanz

Ziel des Neugeborenen-Screenings (NBS) ist das frühzeitige Erkennen angeborener Stoffwechselstörungen, bevor diese zu Schäden am Organismus führen. Darunter fallen Störungen des Aminosäurestoffwechsels wie der Phenylketonurie (PKU) und der Ahornsirup-Krankheit (MSUD), Störungen des Fettsäurestoffwechsels sowie Organoazidurien (Isovalerianazidämie). Werden diese Krankheiten nicht diagnostiziert, so können diese Stoffwechselstörungen bereits in den ersten Lebenstagen zu schweren irreversiblen Schäden bei Neugeborenen führen.

Die Massenspektrometrie ist dabei die Methode der Wahl: sie erlaubt die Erfassung eines breiten Spektrums an Stoffwechseldefekten in einem einzigen Lauf. Durch die hohe Selektivität der LC-MS/MS kann auch auf eine HPLC-Säule verzichtet werden. Damit ist eine sehr präzise Quantifizierung in einer sehr kurzen Analysenzeit von unter 2 Minuten möglich.

 

Produktvorteile

  • Direkte Injektion ohne Derivatisierung
  • Multiple Diagnostik in einem Lauf
  • Hohe Selektivität und Sensitivität durch MS/MS-Detektion
  • Inklusive Trockenblut-Kontrollen

 

Dieser Chromsystems-Kit erlaubt die sehr schnelle semiquantitative Bestimmung von Aminosäuren und Acylcarnitinen in getrockneten Blutproben (DBS, dried blood spot) im Rahmen des Neugeborenen-Screenings mittels Tandem-Massenspektrometrie. Die Probenvorbereitung kann in unter 2 Stunden durchgeführt werden und basiert auf einer effektiven Extraktion der Analyte aus der Filterkarte. 27 stabile isotopenmarkierte interne Standards für die Kalibrierung und Messung gewährleisten eine reproduzierbare Quantifizierung der Analyte.

Im Vergleich zur Methode mit Derivatisierung (Best.-Nr 55000) hebt sich diese Direkt-Injektionsmethode durch eine zeitsparende Probenvorbereitung und hohe Präzision durch Messung im MRM-Modus hervor, zeigt aber eine geringere Sensitivität und mögliche Interferenzen durch isobare Verbindungen (z.B. C5DC und C6OH) bei den Acylcarnitinen.

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

LC-MS/MS

Anzahl der Bestimmungen

960

Parameter

Acylcarnitine & freies Carnitin, Aminosäuren

Analysendauer

< 2 min

Bestimmungsgrenzen

Aminosäuren: 2,5-30,0 µmol/l
(Acyl-)Carnitine: 0,1-1,6 µmol/l

Linearität

Aminosäuren: 2000-2400 µmol/l
(Acyl-)Carnitine: 25-200 µmol/l

Wiederfindungsrate

Aminosäuren: 64-94 %; (Acyl-)Carnitine: 63-102 %

Intraassay

Aminosäuren: Vk = 2-11 %
(Acyl-)Carnitine: Vk = 3-12 %

Interassay

Aminosäuren: 3,5-18 %
(Acyl-)Carnitine: 4,8-14 %

Cutoff-Werte

Aminosäuren: ca. 30 bis 1000 µmol/l
freies Carnitin: ca. 55 µmol/l
Acylcarnitine: ca. 0,2 bis 10 µmol/l

Information

Massenübergänge der Analyte und internen Standards

Aminosäuren MRM
Alanin 90 > 44
Alanin-D4 94 > 48
Arginin 175 > 70
Arginin-D7 182 > 77
Asparaginsäure 134 > 116
Asparaginsäure-D3 137 > 119
Citrullin 176 > 113
Citrullin-D2 178 > 115
Glutaminsäure 148 > 130
Glutaminsäure-D5 153 > 135
Glycin 76 > 30
Glycin-13C2-15N 79 > 32
Leucin 132 > 86
Leucin-D3 135 > 89
Methionin 150 > 133
Methionin-D3 153 > 136
Ornithin 133 > 70
Ornithin-D6 139 > 76
Phenylalanin 166 > 120
Phenylalanin-D5 171 > 125
Prolin 116 > 70
Prolin-D7 123 > 77
Tyrosin 182 > 136
Tyrosin-D4 186 > 140
Valin 118 > 72
Valin-D8 126 > 80
   
(Acyl-)carnitine MRM
Carnitin 162 >85
Carnitin-D9 171 > 85
C2-Carnitin 204 > 85
C2-Carnitin-D3 207 > 85
C3-Carnitin 218 > 85
C3-Carnitin-D3 221 > 85
C4-Carnitin 232 > 85
C4-Carnitin-D3 235 > 85
C5-Carnitin 246 > 85
C5-Carnitin-D9 255 > 85
C5DC-Carnitin 276 > 85
C5DC-Carnitin-D6 282 > 85
C6-Carnitin 260 > 85
C6-Carnitin-D3 263 > 85
C8-Carnitin 288 > 85
C8-Carnitin-D3 291 > 85
C10-Carnitin 316 > 85
C10-Carnitin-D3 319 > 85
C12-Carnitin 344 > 85
C12-Carnitin-D3 347 > 85
C14-Carnitin 428 > 85
C14-Carnitin-D3 375 > 85
C16-Carnitin 400 > 85
C16-Carnitin-D3 403 > 85
C18-Carnitin 428 > 85
C18-Carnitin-D3 431 > 85

Flussrate

20 bis 600 µl/min

Probenmaterial

Trockenblut

Präanalytik

Probenmaterial

  • Blut aus der Ferse des Neugeborenen direkt auf eine geeignete Filterkarte geben. 4 Stunden bei Raumtemperatur trocknen.

Probenentnahmezeitpunkt

  • 48. bis 72. Lebensstunde

Probenvorbereitung

  • Trockenblut-Stanzling mit einem Durchmesser von 3 mm aus der Filterkarte in eine Mikrotiterplatte ausstanzen.
  • 100 µl Internal Standard zugeben und 20 min schwenken.
  • 2 min zentrifugieren.
  • 10 µl Extrakt direkt in das LC-MS/MS-System injizieren.

Probenstabilität

21 Tage bei +2 bis +25 °C. Bei längerer Lagerung sollten die Proben vor Feuchtigkeit geschützt eingefroren (unter -18 °C) werden. Temperaturen über 37 °C vermeiden.

Injektionsvolumen

10 µl

Autosampler-Spüllösung

Rinsing Solution (57007)

MS/MS-Modus

MRM

Zusätzliche Informationen

Es ist keine HPLC-Säule erforderlich.

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Kontrollen

Ihr Feedback

* Pflichtfelder