High Throughput UHPLC, kombinierte Vitamin B1/B6-Analytik - UHPLC

High Throughput UHPLC, kombinierte Vitamin B1/B6-Analytik - UHPLC

Best.-Nr.: 52952/UHPLC
1000 Tests
  • Vitamin B1
  • Vitamin B6

Trennung in weniger als 3 min
Spezifischer interner Standard für jeden Parameter

Beschreibung

Klinische Relevanz

Vitamin B1 (Thiamin) spielt eine wichtige Rolle bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten und Fetten. Die aktive Form ist das Thiaminpyrophosphat (TPP), ein Coenzym für einige enzymatische Reaktionen des Kohlenhydratstoffwechsels sowie für die Pyruvat-Decarboxylase. TPP ist außerdem beim oxidativen Glucoseabbau maßgeblich beteiligt. Die Bestimmung der Konzentration von TPP ist aussagekräftiger als Messungen des Gesamtthiamins, da so ausschließlich die physiologisch wirksame Form berücksichtigt wird.

Vitamin B6 umfasst Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal sowie deren Phosphatderivate. Es wird über die Nahrung aufgenommen und über mehrere enzymatische Umwandlungen in die aktive Form Pyridoxal-5‘-Phosphat (PLP) überführt. PLP ist an nahezu hundert enzymatischen Reaktionen beteiligt, unter anderem als Cofaktor beim Aminosäurestoffwechsel sowie bei der Bildung des roten Blutfarbstoffs und von Neurotransmittern im Gehirn.

 

Produktvorteile

  • Hoher Durchsatz dank Trennung in weniger als 3 min
  • Sichere und reproduzierbare Ergebnisse mit spezifischem internen Standard für jeden Parameter
  • Einfache Probenvorbereitung mit Pre-mixed Tubes

 

Der neue UHPLC-Kit ermöglicht die kombinierte Analytik von Vitamin B1 im Vollblut und B6 im Vollblut oder Plasma. Damit erfüllt die Methode dank schnelleren Analysezeiten von weniger als 3 Minuten die Anforderungen für klinische Laboratorien mit höherem Probendurchsatz. Die einfache und effiziente Probenvorbereitung besteht aus einem einzigen Fällungsschritt sowie der anschließenden Derivatisierung im Reaktionsgefäß. Der interne Standard für jeden der beiden Parameter sowie spezielle Qualitätskontrollen gewährleisten eine präzise und sichere Quantifizierung.

Chromsystems bietet alternativ 2 Kits zur Bestimmung mittels HPLC an: eine Standardvariante sowie mit Pre-Mixed Tubes.

Für Laboratorien mit höherem Probendurchsatz gibt es auch eine automatisierte Methode mittels HPLC.

 

Inhalt


Mobile Phase A, 1000 ml
Mobile Phase B, 1000 ml
Whole Blood Calibration Standard (lyoph.), 5 x 5 x 1 ml
Internal Standard, 10 x 10 ml
Precipitation Reagent, 10 x 30 ml
Pre-mixed Neutralisation Tubes, 10 x 100 Stück
Derivatisation Reagent 1 (lyoph.), 10 x 2 x 0,3 ml
Derivatisation Reagent 2 , 10 x 15 ml
Stabilisation Buffer, 10 x 10 ml
Reaktionsgefäße, bernsteinfarben (Lichtschutz), 10 x 100 Stück
UHPLC-Säule für die Bestimmung von Vitamin B1 im Vollblut und Vitamin B6 im Vollblut/Plasma, 1 Stück

Chromatogramm

Technische Daten

Analysenmethode

UHPLC

Anzahl der Bestimmungen

1000

Parameter

Vitamin B1, Vitamin B6

Analysendauer

ca. 3 min

Bestimmungsgrenzen

PLP 5 μg/l (Vollblut) TPP 5 μg/l (Vollblut) PLP 1,4 μg/l (Plasma)

Linearität

Vit. B6 (PLP) 500 μg/l Vit. B1 (TPP) 750 μg/l

Wiederfindungsrate

91–106 %

Intraassay

VK ≤ 3,8 %

Interassay

VK ≤ 6 %

Information

Für die kombinierte Chromsystems UHPLC-Analytik von Vitamin B1/B6 aus Vollblut, Plasma oder Serum ist jedes gängige UHPLC-System mit binärer Pumpe und  programmierbarem Fluoreszenzdetektor geeignet.

Probenmaterial

Vollblut/Plasma

Präanalytik

Die Patientenproben sind lichtgeschützt in einem geschlossenen Gefäß bei +2 bis +8 °C eine Woche haltbar. Bei längerer Lagerung (max. 2 Wochen) die Proben unter -18 °C aufbewahren.

Probenvorbereitung

  • 200 μl Vollblut/Plasma mit 100 μl Internal Standard und 300 μl Precipitation Reagent in einem bersteinfarbenen Reaktionsgefäß zusammengeben.
  • 30 s mischen (Vortex).
  • 5 min bei 14000 x g zentrifugieren.
  • 100 μl Derivatisation Mix in ein beschriftetes Pre-mixed Neutralisation Tube geben und 250 μl des in Schritt 1 bis 3 gewonnnen Überstands zugeben, kurz mischen, den entstehenden Niederschlag nicht abzentrifugieren!
  • 25 min bei 60° C inkubieren (Wasserbad).
  • Mindestens 10 min bei +2 bis +8 °C abkühlen und danach 2 min bei 14000 x g zentrifugieren.
  • Überstand in ein braunes Autosamplergefäß (Lichtschutz) überführen, 2,5–10 μl in das UHPLC-System injizieren.

Probenstabilität

Die vorbereiteten Proben sind bei Raumtemperatur einen Tag, bei +2 bis +8 °C 7 Tage haltbar. Bei längerer Lagerung (max. 2 Wochen) die Proben unter -18 °C aufbewahren.

Zusätzliche Informationen

Es ist jedes gängige UHPLC-System mit binärer Pumpe, Injektor und programmierbarem Fluoreszenz-Detektor geeignet.

Injektionsvolumen

2,5–10 μl

Flussrate

0,7 ml/min

Gradient

binär

Säulentemperatur

Raumtemperatur (~ 25 °C)

Messwellenlänge

Start mit EX 320 nm, EM 415 nm,

nach ca. 1,6 min auf EX 367 nm, EM 435 nm umschalten

Druck

mindestens 450 bar

Hinweis

Bitte beachten Sie, dass die frei zugänglichen Informationen dieser Website, insbesondere auch der Probenvorbereitung, nicht zur Verwendung der Produkte ausreichen. Bitte lesen Sie dazu die Anweisungen und Warnhinweise auf Produkten und/oder in der Arbeitsvorschrift.

Kitkomponenten

Einzeln lieferbare Komponenten

Kalibratoren

Einzeln lieferbare Kalibratoren

Kontrollen